Einsatzbericht 200
6

Einsatz am 28.02.2010 (Quelle: Feuerwehr Riedrode)

 

Einsatzart: Unwettereinsätze
Datum / Uhrzeit: So., 28.02.2010 / ab 15:20 Uhr
E-Stelle: Stadtgebiet
Ausgerückte Fahrzeuge: ■  MTF ■ HLF 10/6 ■  RW 1
□  Anhänger-TSA □ Anhänger-TH □ Anhänger-Nachschub
□ Rettungsdienst (RTW, 100/01)
□ Polizei
□ Feuerwehr Bürstadt
□ Feuerwehr Bobstadt
  □Sonstige Kräfte

 

Einsatz für die Feuerwehr Riedrode: Mehrere Unwettereinsätze im Stadtgebiet

Am Sonntag, 28.02.2010 wurde die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Riedrode um 15:20 Uhr von der zentralen Leitstelle in Heppenheim zu einem Unwettereinsatz in Bürstadt alarmiert.

Was zunächst nach einem "Routine-Unwetter-Einsatz" aussah, entwickelte sich zu einem arbeitsreichen Sonntagnachmittag, der die Einsatzkräfte bis ca. 18:30 Uhr beschäftigen sollte.

Zunächst galt es, in Bürstadt einen Baum zu entfernen, der drohte, auf eine Straße zu fallen. Direkt im Anschluss wurde ein weiterer Baum in der Nachbarschaft entfernt, der ebenfalls weit in die Fahrbahn ragte. Noch auf der Rückfahrt wurde die Mannschaft des RW1 von einem Busfahrer über einen abgeknickten Baum auf der B47 informiert. Nach Erkundung durch das Fahrzeug wurde das HLF 10/6 zur Eigensicherung an die E-Stelle geordert. Nach ca. 10min konnte der Baum entfernt und die Rückfahrt angetreten werden. Kurz vor der Wache wurden die Kräfte erneut über umgefallene Bäume auf einem Landwirtschaftlichen Weg nach Einhausen informiert. An insgesamt 2 Einsatzstellen mussten 3 Bäume entfernt werden, damit die Straße wieder passierbar war.

Nach diversen Aufrüstarbeiten an den eingesetzten Motorkettensägen verliesen die letzten Einsatzkräfte gegen 18:30 Uhr das Feuerwehrgerätehaus und konnten zu Ihren Familien zurückkehren.

     
         
     
         
     
         
       

Text: Sascha Brutscher (Feuerwehr Riedrode)