Fahrzeuge 200
6

 

LF 16/12 – Löschgruppenfahrzeug 16/12

Eckdaten:

Fahrgestell                Magirus Deutz 170D11

Baujahr                      1978

Besatzung                 9 Einsatzkräfte

Funkrufname             Florian Riedrode 43

Aufgaben                   Menschenrettung, Brandbekämpfung, Technische Hilfe, Beseitigung
von Unwetterschäden, Wasserversorgung

 

Bei allen Einsätzen rückt das LF 16/12 als erstes Fahrzeug aus. Auf dem LF 16/12 finden Einsatzkräfte in der Stärke einer Gruppe (1/8) Platz. Bei Brandeinsätzen kann der Löschangriff vorab mit den an Bord mitgeführten 1.200 Litern Wasser gestaltet werden, bis eine Wasserversorgung zum Fahrzeug aufgebaut ist. Bei technischen Hilfeleistungen kommen der hydraulische Rettungssatz, der Stromerzeuger sowie umfangreiches Werkzeug und eine Schmutzwasserpumpe zum Einsatz.

Zur Ausrüstung gehören unter anderem vier Pressluftatmer mit Notfallsignalgeber und Rettungsholster, vier 2m Handfunkgeräte mit Handsprechgarnitur, ein First-Responder Rucksack, Personentragegeräte, eine Schnellangriffsleitung mit Pistolenstrahlrohr, ein Hohlstrahlrohr mit Schlauchtragekorb, ein Hydroschild, ein Mittelschaumrohr mit Zubehör, ein Stromerzeuger, ein hydraulischer Rettungssatz mit Zubehör, drei Rettungsteleskopzylinder mit Zubehör, Unterbaumaterial, ein Lichtsatz, eine Motorkettensäge + Schutzausrüstung, standardmäßiges Schlauch- und Strahlrohrmaterial, eine vierteilige Steckleiter, eine Tauchpumpe, Ölbindemittel, Werkzeug sowie Verkehrssicherungs- und Auffangmaterial.